Friedenslicht in St. Bartholomäus & St. Martin

Friedenslicht2021 (c) Ring Deutscher Pfadfinder*innenverbände
Friedenslicht2021
Datum:
Di. 14. Dez. 2021
Von:
Helga Wassong

 

Die  Friedenslichtaktion 2021 steht unter dem Motto:

 „Friedensnetz – ein Licht, das alle verbindet“ 

Ein Netz verbindet und fängt jeden und jede auf. Frieden gilt es zu teilen, dafür brauchen wir Menschen und eine Gemeinschaft. Ein Friedensnetz bewirkt Gemeinschaft und Zusammenhalt. Jeder und jede ist ein Teil des Netzes und wird gebraucht, um es stabil zu halten und es zu vergrößern.

Jedes Jahr machen die Pfadfinder sich gemeinsam mit vielen Menschen verschiedener Nationen auf den Weg, um das Friedenslicht aus Bethlehem zu uns nach Hause zu holen. Dabei überwindet es einen über 3.000 Kilometer langen Weg über viele Mauern und Grenzen. Es verbindet Menschen vieler Nationen und Religionen miteinander.

Als Symbol für Frieden, Wärme, Solidarität und Mitgefühl soll das Licht an „alle Menschen guten Willens“ weitergegeben werden. Tragen Sie die Flamme weiter in die Familie, zu Bekannten und Freunden, zu Kranken, Trauernden oder auch zu den Verstorbenen auf den Friedhof. Durch den Empfang des Lichtes kann an vielen Orten ein Schimmer des Friedens erfahrbar werden, auf den die Menschen in der Weihnachtszeit besonders hoffen.

Sie finden das Friedenslicht an einem Stand in den Kirchen. Bitte bringen Sie ein Windlicht/Laterne zum Transport mit oder nehmen Sie gegen eine Spende (2€) ein Dauerlicht mit dem Friedenslogo. 

Im Rahmen des Krippenweges der GdG Brüggen-Niederkrüchten sind die Kirchen in Ober- und Niederkrüchten am 26.12.2021 und am 02.01.2022 zwischen 14.00 und 17.00 Uhr geöffnet zum Besuch an der Krippe, zur Begegnung und zum Gebet. 

Herzliche Einladung- wir freuen uns auf Ihren Besuch!    

Für den  Pfarreirat

Helga Wassong