Taufe

Liebe Eltern, wir gratulieren Ihnen zur Geburt Ihres Kindes. Sie überlegen, ob Ihr Kind getauft werden soll. Bei der Taufe bringen Sie das Schönste, was sie haben in die Kirche: Ihr Kind. Sie tragen es zu Gott, um ihn um seinen Schutz für dieses junge Leben zu bitten.

Die Taufe ist keine Magie, sondern der Eintritt in das Leben mit Jesus Christus in der Kirche, in der Gemeinschaft der Christen.

In der Geburt ihres Kindes sind Sie Eltern geworden; in der Taufe werden Sie es noch einmal vor Gott. Er vertraut Ihnen dieses Kind in einem noch tieferen Sinn an.

In unseren Gemeinden wird in der Regel am Sonntagnachmittag um 15.00 bzw. 16.00 Uhr in den Pfarrkirchen St. Bartholomäus und St Martin getauft. Die Taufe ist aber auch möglich sonntags nach der 10.15 Uhr Messe in St. Bartholomäus sowie jeden 3. Monat am Samstag um 16.30Uhr.

Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig im Pfarrbüro nach den möglichen Terminen.

Alle Familien werden vor der Taufe durch den Priester oder den Diakon zu einem Taufgespräch besucht. Dabei können auch Gestaltungswünsche miteinander besprochen werden. Ebenso aber können Sie bei der Anmeldung eine Mappe mit Gestaltungshilfen ausleihen.

Die Taufpaten habe die Aufgabe, die Eltern in der christlichen Erziehung des Kindes zu unterstützen.

Deswegen muss man, um dieses Amt ausüben zu können, Mitglied der katholischen Kirche sein. Evangelische Christen können Taufzeugen werden. Ein Taufpate aber muss römisch-katholisch sein.

Taufbecken Sakramente (c) pixabay