„Wir feiern Erstkommunion!”

Foto Erstkommunion Tempel (c) KKG Niederkrüchten
Foto Erstkommunion Tempel
Sa 13. Jun 2020
Heidi Pollmanns

Welch eine freudige Nachricht für unsere Kommunionkinder und deren Familien! E n d l i c h können wir planen… Schließlich war die Traurigkeit bei den Kindern über die Verschiebung des Kommunionfestes sehr groß. Sie hatten sich alle bereits so schön und gut vorbereitet. Und dann kam das Unerwartete, das Nicht-Planbare …. Die Kinder und ihre Eltern haben so lange nun warten müssen … Auch haben die Eltern versucht, den ‚eigentlichen‘ Weißen Sonntag alternativ und kreativ zu gestalten. Und wie schwer war es, all das auszuhalten! Ihnen gilt unsere Anerkennung und Wertschätzung.

 

Überhaupt: Was Eltern in diesen Wochen der Pandemie leisten - und auch der/die ein oder Andere über seine/ihre Grenzen hinauswächst -, ist großartig. Sie verdienen unser aller Dank.

Auch Pastor Schweikert und ich sind froh, nach langer Zeit des Wartens, Überlegens und Sich-Geduldens mit den Familien nun bald das Fest der Heiligen Kommunion zu feiern – vorausgesetzt: Die Lockerungen müssen nicht zurückgenommen werden.

Natürlich werden die Feierlichkeiten in einem anderen Rahmen stattfinden müssen, als wir es gewohnt und geübt sind. Aber darauf stellen wir uns und die Familien sich ein. Bereits im vergangenen Monat haben wir ansprechende und würdige Sonntagsgottesdienste in unserer Kirche feiern können; dementsprechend feierlich wird sodann auch den Kindern das Sakrament der Eucharistie geschenkt.

Dieses Fest mit seinen ‚speziellen‘ Umständen wird den Familien und auch mir in mehrfacher Hinsicht in bleibender Erinnerung sein. Da ist einerseits die Traurigkeit, die Enttäuschung, das Fragen und die Angst, der Unmut … , aber andererseits gibt es eine neue Sicht auf das Leben und das Fest. Es bekommt eine andere Wertigkeit.

Gerade in den vergangenen Monaten haben wir gespürt wie zerbrechlich unser Leben ist, wie es aus den Fugen gerät, und Viele von uns haben sich gefragt: Was gibt mir Halt? Worauf kann ich vertrauen? Und wir mussten feststellen, dass wir Menschen unser Leben nicht im Griff haben, dass wir es nicht planen und kontrollieren können. Diese Erfahrung hat uns alle verunsichert, beängstigt und tut es vielen Menschen auch jetzt noch. Aber genau diese Erfahrung ist es, die mich auf ‚ein Mehr‘ hin verweist; auf Gott, von dem ich glaube, dass er mein Leben trägt und hält. Letztlich weiß ich, dass er mich nicht alleine lässt, mich führt und mir treu zur Seite steht.

Ist es Zufall, dass wir in unseren Kommuniongruppenstunden die Geschichte vom Hirten, der für seine Schafe sorgt und sie behütet, so intensiv mit den Kindern bearbeitet und besprochen haben?!

Dieser Hirte wird uns alle auch weiterhin begleiten.

 

Herzlichst,

Hiltrud Heitzer

 

 

Unsere Kommunionkinder

Im Laufe der Sommermonate finden an fünf Samstagen die Erstkommunionfeiern unserer diesjährigen Kommunionkinder statt.

Die genauen Erstkommuniontermine sowie eine Liste der Namen mit dem dazugehörigen Termin des Kindes finden Sie demnächst im Aushang des Schaukastens unserer Kirche. 

Wir bitten Sie recht herzlich, die Kinder in Ihr Gebet und ihr Denken einzuschließen!

 

 

Ein herzliches DANKESCHÖN an unsere Kommunionkatechetinnen:

Christiane Brüggemann, Yvonne Feldberg, Maike Huber, Nicole Landen, Svenja Mocken, Anja Mürmanns, Nicola Peters, Stephanie Platvoetz-Kreutzer, Marie-Anne Ridgeway und Heidi Ternette.

Danke für Euer Durchhalten, Euren zuverlässigen Einsatz für und mit den Kindern, für die Kreativität, Euer Vertrauen, … und für das Herzblut, das Ihr den Kindern geschenkt habt!

Gottes Segen für Euch und Euren Familien!